ANDREA FEHRINGER

Andrea Fehringer, Jahrgang 1959, ist gebürtige Wienerin. Eigentlich wollte sie Verhaltensforscherin in Afrika werden, aber der Lockruf aus dem Pressehaus war stärker. Was in der Zeitung „Die Presse“ begann, führte über den „Kurier“ in die Welt der Magazine. Sie war Chefredakteurin der „Diva“ und mit dabei, als das „Basta“ gegründet wurde. Während sie ihrem Weg quer durch die Medienlandschaft folgte, bekam sie Zwillinge und fand ihren Platz im Journalismus als Textchef in Zeitschriften wie dem „Wiener“ oder „Active Beauty“. Gleichzeitig entstanden das Schreibseminar und die ersten Bücher. Mit Kompagnon Thomas Köpf leitet sie heute das Medienunternehmen Xpertmedia. Ihre letzten Worte werden sein: „Das Sterben recherchiere ich noch, aber zum Schreiben komm ich nicht mehr.“

Journalistische Tätigkeit:
1978: Tageszeitung Die Presse, Lokalredaktion
1980: Tageszeitung Kurier, Wirtschaftsbeilage und Reportagen
1981: freie Journalistin in Nizza
1983: Autorin der Zeitschrift Basta, freie Journalistin für österreichische und deutsche Magazine u. a. Wienerin, Playboy, Diners Club-Magazin, deutsche Stadtzeitungen; Kolumnen in den Zeitschriften Ego, Diva, City, Dinersclub Magazin
1990: Chefredaktion der Zeitschrift Diva
1993: Autorin der Zeitschrift Basta
1994: Textchefin der Zeitschrift Wiener
1998: Textchefin der Filmproduktion DoRo
1999: Textchefin und Autorin diverser Zeitschriften, Wiener, Diva, active beauty
2006: Textchefin und Autorin der Zeitschriften LiVE, und active beauty
seit 2006: Eigentümerin und Geschäftsführerin der Xpertmedia

Lehrtätigkeit:
2000: Klasse für Gebrauchsschreibe in der „Schule für Dichtung“
seit 2001: Schreibseminare: vom Handwerk bis zum eigenen Stil
seit 2002: Schreibseminar „Erfolgreich texten“ für die Mitarbeiter des ORF und Kurier
seit 2003: „Vermittlung journalistischer Grundprobleme“ im PR-Lehrgang der Universität Wien und „Übung Print“ am Publizistik Institut der Universität Wien und Health Communication, Vorlesung, Med Uni

Frühe Bücher von Andrea Fehringer

1998: Falco – Hoch wie nie Romanhafte Biografie im Auftrag der Doro (Verlag Krenmayr & Scheriau)

1999: Die größten Pechvögel des Jahrhunderts (Co-Autoren: Gerald Reischl und Clemens Stadlbauer, Verlag Ueberreuter)

2002: Die Glücksfalle (Co-Autoren: Gerald Reischl und Clemens Stadlbauer, Verlag Ueberreuter)

2002: Der letzte Handyaner (Co-Autoren: Gerald Reischl und Clemens Stadlbauer, Wirtschaftsverlag Ueberreuter)

2004: 75 Jahre Coca Cola in Österreich (Co-Autor Gerald Reischl) (Echo Verlag)

2005: Voll.Blut.Frau. Eine Roman-Biografie (Eigenverlag Dirnberger)

THOMAS KÖPF

Thomas Köpf, Jahrgang 1971, ist gebürtiger Wiener. Eigentlich wollte er Raumfahrer werden, aber die Rakete des Schicksals blieb im Redaktionshaus der Kronenzeitung hängen. Dort begann er seine Karriere als Journalist, die ihn über die Jahre durch Chefredaktionen wie etwa die des Seitenblicke Magazins führte – und letztendlich zum eigenen Medienunternehmen, der Xpertmedia, die er Ende 2004 gründete. Köpf ist heute mit Firmenpartnerin Andrea Fehringer Verlagsleiter und leidenschaftlicher Buchautor. Auf seinem Grab soll einmal stehen: »Mir fehlen die Worte.«

 


Journalistische Tätigkeit
:

1989: Tageszeitung „Kronenzeitung“, Lokalredaktion
1992: Tageszeitung „Täglich Alles“, Chefreporter
1994: Magazin „Wiener“, Chefreporter
1999: Magazin „Wiener“, Chefredaktion stv.
2000: Magazin „TV Media“, Chefredaktion & Gründungsmitglied „E-Media“
2001: Magazin „Seitenblicke“, Chefredakteur
2005: Gründung des Medienunternehmens „Xpertmedia“ mit Sitz im Lehàr-Schlössl in Wien-Döbling, Magazin „InShape“ Herausgeber & Chefredakteur
seit 2005: Eigentümer und Geschäftsführer der Xpertmedia

 

Lehrtätigkeit:
seit 2001: Schreibseminare: vom Handwerk bis zum eigenen Stil
seit 2002: Schreibseminar „Erfolgreich texten“ für die Mitarbeiter des ORF und des Kurier
seit 2003: „Vermittlung journalistischer Grundprobleme“ im PR-Lehrgang der Universität Wien und „Übung Print“ am Publizistik Institut der Universität Wien und Health Communication, Vorlesung, Med Uni

Frühe Bücher von Thomas Köpf

1996: Mörderisches Wien (mit Richard Benda) Kurzgeschichten (Edition Seyrl)

2000: Der Broker (Co-Autor: Harald Gschweidl) Anlagebetrug in der Finanzwelt, ein Insider packt aus (Verlag Ibera)

Unsere Location für Seminare

Die Seminarräume befinden sich im Lehár Schlössl, Hackhofergasse 18, 1190 Wien
Das Lehár-Schlössl, als Nußdorfer Juwel, ist Sitz von Xpertmedia. Dort wo Sie die Kunst des Schreibens erlenen können. Dort wo einst Emanuel Schikaneder, Librettist der Zauberflöte und Komponist Franz Lehár lebten. Im Museum gibt es einen Überblick über die Geschichte. In der kleinen Kapelle hat Opernstar Richard Tauber geheiratet. Und der große Garten hat schon Napoleon imponiert. Ein historischer Ort, der eine Ruhe-Oase für Schreiber und andere kreative Köpfe bietet.